DER STURZ AUF DEN KOPF - GEHIRNERSCHÜTTERUNG

Da man nach dem Schlag auf den Kopf durch keine Untersuchung feststellen kann, ob es im Verlauf der folgenden Stunden zu einer Gehirnschwellung oder Gehirnblutung kommt, muss der Betroffene für mindestens 24 Stunden stationär aufgenommen und beobachtet werden.

Es sollte immer eine Unfallambulanz aufgesucht und das Kind untersucht werden, da die Gefahr der Hirnschwellung oder Blutung innerhalb des Schädels besteht.

Die Symptome treten meist erst Stunden nach dem Geschehen auf.

 

Wann muss man auf jeden Fall sofort ins Krankenhaus ? : 
1) bei Bewusstlosigkeit (oder Verdacht darauf) nach dem Sturz oder kurz danach auftretende Übelkeit oder Erbrechen.

2) später (bis 48 h danach) auftretende auffällige Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen.

Achtung: Bewusstlosigkeit ist aber für Sie nahezu nicht feststellbar, wenn sie während des Schlafes eintritt.